Curry-Risotto mit Mango und Pistazien

Zutaten für 4 Personen

Risotto:

  • 250 g Risottoreis (Vialone nano, Arborio oder Carnaroli)
  • 750 ml Gemüsebrühe, bei Bedarf etwas mehr zum späteren Nachgießen
  • ½ reife Mango
  • 2 EL Pistazienkerne
  • 1 EL mildes Currypulver
  • ½ TL fein geriebener Ingwer
  • 1 fein geriebene Knoblauchzehe
  • 1 Msp. Abrieb einer unbehandelten Orange
  • 20 g kalte Butter
  • Mildes Chilisalz

Spargel:

  • 150 g weißer Spargel (außerhalb der Saison grüner Spargel)
  • 150 g grüner Spargel
  • 1 TL Puderzucker
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • Mildes Chilisalz

Anrichten:

  • 1 EL geröstete Kokoschips (Fertigprodukt)

Zubereitung:

Risotto:

Risottoreis und Brühe in einen Topf geben. Mit einem Blatt Backpapier direkt bedecken, bis knapp unter dem Siedepunkt erhitzen und 18 bis 20 Minuten sanft garen, bis der Reis die Flüssigkeit gerade aufgenommen hat.

Je nach Bedarf noch etwas Brühe nachgießen. Pistazien, Curry, Knoblauch, Ingwer und Orangenabrieb unter den Risotto rühren. Die Mango schälen, in 0,5 cm große Würfel schneiden und mit der Butter in das Risotto rühren, mit Chilisalz würzen.

Spargel:

Den weißen Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Den grünen Spargel waschen und nur im unteren Drittel schälen, die holzigen Enden abschneiden. Die Spargelstangen in etwa 1/2 cm dicke schräge Stücke schneiden.

Den Puderzucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze hell karamellisieren. Den Spargel darin kurz andünsten. Die Brühe angießen und den Spargel bei milder Hitze 6 bis 8 Minuten bissfest garen. Die Butter unterrühren und mit Chilisalz würzen.

Anrichten:

Den Risotto auf warmen tiefen Tellern verteilen und den Spargel darauf mittig anrichten und mit den Kokoschips bestreuen.


© Susie Eising, Katrin Winner
(Eising Studio | Food Photo & Video)
Ein Rezept aus

Mal so, mal so

www.schuhbeck.de